Bundesfamilienministerin Franziska Giffey möchte Männer, die sich in Problem- und Krisensituationen befinden, künftig besser unterstützen. Das kündigte sie in ihrer Pressekonferenz zur Gleichstellungspolitik 2020 in Berlin an. Insgesamt sollen bis 2022 rund 3,5 Millionen Euro in Männerberatung und Männergewaltschutzprojekte fließen. 

Wir freuen uns über diese Entwicklung und weisen gleichzeitig auf den dringenden Erhalt und weiteren Ausbau verlässlicher Hilfestrukturen in Thüringen hin. 

Weitere Informationen finden Sie hier