Die Studie der Uni Heidelberg erhebt Daten zur Häufigkeit und Schwere von partnerschaftlicher Gewalt an Männern. Auch soll untersucht werden, wie Betroffene partnerschaftlicher Gewalt mit dem Erlebnis umgegangen sind und ob diese sich zum Beispiel bei Freunden/Vertrauten oder bei einer Organisation Hilfe gesucht haben.
 

Die Gewaltbetroffenheit von Männern ist noch immer ein gesellschaftliches Tabu. Deshalb ist jede Forschung zu dem Thema wichtig und gibt möglicherweise genauere Aufschlüsse über die Gewaltbetroffenheit von Männern in Partnerschaft und/oder Sozialen Umfeld.
Hier der Link zur Befragung: