05/23/2019 von Hagen Bottek


Gibt`s das denn – Männer als Opfer von häuslicher Gewalt? Ist das wirklich möglich? Ist so ein Projekt denn überhaupt notwendig? Das kostet doch nur Geld! Und Männer werden gestalkt?“

Diese und ähnliche Fragen dürften sich wohl Viele stellen, welche mit dem Thema scheinbar noch nicht in Berührung gekommen sind. Wir werden daher auf dieser Seite auch versuchen,  zu unterschiedlichen Themen und Fragen aus unserer Sicht Stellung zu beziehen und Antworten anzubieten.

Außerdem möchten wir diese Seite nutzen, um aktuelle Berichterstattungen, Nachrichten und Entwicklungen im Bereich häuslicher Gewalt entsprechend fachlich zu begleiten und zu kommentieren. 

Wir sind uns natürlich bewusst, dass unser Schwerpunkt der Betrachtung bei den betroffenen Männern liegt. Allerdings ist das Thema häusliche Gewalt ein sehr breites Thema und wir werden sicher auch häusliche Gewalt gegen Frauen, Kinder, Eltern und weitere Familienangehörige in den Blick nehmen.

Da das Projekt A4 in Thüringen beheimatet ist, ist die Sicht auf politische und gesellschaftliche Ereignisse und Entwicklungen davon geprägt. Und weil wir in Netzwerken arbeiten, fühlen wir uns grundsätzlich mit den beteiligten Akteuren solidarisch verbunden. Daher sehen wir unsere Beschreibungen in diesem Blog als Beobachtung und weiterführend als Anregung beziehungsweise als Empfehlung und möchten andere Beteiligte weder angreifen noch herabwürdigen.

Da auch die Idee besteht, dass alle von uns Mitarbeiter_innen hier Texte einstellen werden, sind die jeweiligen Beiträge mit unserem Namen versehen, so dass eine Zuordnung möglich ist.

Wir hoffen, wir werden diese Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit aktuellen Themen oder auch mit dazu unterschiedlichen Perspektiven im Team rege nutzen und dass der Blog auch für die Öffentlichkeit wahrnehmbar und wirksam wird.